sE Electronics verlost X1 Studiomikrofon

flattr this!

SE Electronics wird bis einschließlich Juli 2012 jeden Monat ein X1 Studiomikrofon verlosen. Um zu dem Kreis der potenziellen Gewinner zu gehören, ist nicht viel von Nöten.

Diese Verlosung hat Ihren Ursprung in einem Blindtest, welcher im November 2011 in den Sphere Studios in London stattfand. Dort wurden vier Studiomikrofone in insgesamt sechs unterschiedlichen Kategorien beurteilt. Zu den Produkttestern gehörten verschiedene englische Produzenten, Künstler und Autoren der einschlägigen Fachpresse. So waren neben den Mitarbeitern der Sphere Studios, folgende Audio Engineers zugegen: Chris Porter, Dean Ross, Ofer Shabi (Soho Sonic Studios), Arie Van Der Poel, Charlie Thomas und Dave Bascombe. Die Fachpresse war durch Paul White (Sound on Sound), Zenon Schoepe (Resolution), Mike Hillier (Music Tech Magazine) und Jules Standen (Gearslutz) vertreten.

sE Electronics X1Als Testkandidaten standen insgesamt vier Mikrofone zur Verfügung. So wurden das sE Electronics X1, das Rode NT1-A, das AKG Perception P220 sowie das Neumann TLM 102 getestet. In insgesamt sechs Kategorien wurde getestet und ein Blick auf die Einzelergebnisse zeigt, dass es einen ziemlich eindeutigen Sieger gab, nämlich das nun zur Verlosung anstehende sE Electronics X1. Aus Freude über diesen klaren Sieg, verlost nun sE Electronics bis einschließlich Juli diesen Jahres jeden Monat ein Exemplar des Studiomikrofons. Dazu muss man lediglich einige Fragen zum Test beantworten und die Antworten an sE Electronics senden. Einzelheiten zum Test findet ihr in englsicher Sprache hier, mehr Informationen zum Gewinnspiel selbst gibt es auf dieser Seite.

Das sE Electronics X1 ist ein klassisches Großmembran-Kondensatormikrofon, welches in vielen Tests mit einem hervorragenden Preis-Leistungs-Verhältnis überzeugen konnte. Obwohl es deutlich unter 200 Euro liegt, bildet es akustische Signale sehr gut ab und konnte auch uns von Acoustic Style überzeugen. Interessant bei diesem Mikrofon ist auch die Verarbeitung und das damit verbundene, sehr angenehme HAndling im Studio. Das X1 besitzt eine handgefertigte 1 Zoll-Membran, ein 10dB Pad sowie einen zuschaltbaren Low Cut. Einziges Manko an dem Mikrofon ist in meinen Augen, dass es nur mit einer Halterung ausgeliefert wird und man für entsprechende Spinne noch einmal knapp 40 Euro bezahlen muss. Das Preis-Leistungs-Verhältnis stimmt dann zwar immer noch, nur muss man beim Kauf eben daran denken.

Gib Deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Kommentare

  1. meint

    Hallo sowie ich es verstanden hab ,kann man dieses Mikrofon gewinnen,was ich sehr gebrauchen könnte.Ich hatte schon viele Mikrofone gehabt,doch die gaben einfach nicht das richtige Ton.Ich würde gerne dieses Mikrofon gewinnen,um zuschauen das er wirklich soviel von sich gibt was er verspricht ;)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *